Süßkartoffel-Mussaka mit Grünkern und Cashewbechamel

süßkartoffel-mussaka

mit Grünkern und cashewbechamel vegan


ZUTATEN:

 

 

 1Melanzani

1 Süßkartoffel

 

für’s Grünkernsugo:

1 Tasse Grünkern

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2EL Ajvar oder Tomatenmark

Kräuter (Oregano, Thymian, Petersilie…)

Paprikapulver

Salz, Pfeffer

 

für die Cashewbechamel

100g Cashewkerne

4EL Wasser

Salz, Pfeffer

1Knoblauchzehe

1Tl Hefeflocken

 etwas Zitronensaft

nach belieben noch 

eine Messerspitze Kurkuma

frische Petersilie

 


Und so wird’s gemacht:

 

Backofen auf 250°C Umluft vorheizen. 

Süßkartoffel schälen und in ca.1cm dicke Scheiben schneiden und auch die Melanzani in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und einsalzen.

Beides auf ein Backblech legen und mit reichlich Öl beträufeln.

Ca. 15min backen bis alles leicht gebräunt und weich ist. 

 

Den Grünkern nach Anleitung kochen. 

 

Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anschwitzen und das Tomatenmark kurz mitrösten und den gekochten Grünkern unterrühren. 

Mit so viel Wasser aufgießen, dass eine cremige Sugo entsteht.

Das Sugo mit den Gewürzen abschmecken und bei Seite stellen. 

 

Für die Bechamel alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer feinen Paste mixen. Ist die Creme zu fest, einfach etwas mehr Wasser zugeben. Mit den Gewürzen abschmecken. 

 

Nun die Zutaten nach Belieben schichten. 

 

Anstelle vieler kleiner Türmchen kann natürlich auch eine große Auflaufform befüllt werden. 

Wer schnell genug schichtet kann sein Türmchen gleich verputzen, ansonsten nochmal ins Rohr stellen und 10min backen damit es auch wirklich warm ist ;)

 

Dazu gabs bei mir noch Vollkorn-Pitabrot.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0