Chili-Bohneneintopf mit Süßkartoffel und Avocado-Quesadillas

 

 

 

 

 

Der Herbst ist da!

 

 

 

 

Nicht nur draußen macht er sich bemerkbar - auch bei mir am Teller! 

 

Draußen wirds wieder kühler und bei den meisten benötigt der Körper noch ein wenig Starthilfe um die herbstlichen Temperaturen auszugleichen. 

Dieser wärmende Chili-Bohneneintopf mit Süßkartoffel und Avocado-Quesadillas ist genau das richtige um von innen heraus zu wärmen ;)

dazu noch eine Heiße Tasse Chai und ein guter Film dann kann einem das graue Herbstwetter schon gar nix mehr anhaben ;)

 

 

Zutaten:

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1Tasse frisch gekochte Pintobohnen (oder eine Dose Kidneybohnen)
  • 1/2Dose Mais
  • 1Dose Tomaten mit Stücken
  • 1rote Zwiebel
  • 1Knoblauch
  • etwas Chilli
  • eine Priese Salz, Pfeffer, Currypulver süß, Oregnao, Salbei 
  •  etwas Zimt

 

 

und so wird's gemacht:

 

Die Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.

In eine Ofenfeste Form geben, mit Öl beträufeln und bei 200°C Umluft weich backen. Das dauert bei meinem bereits vorgeheitzem Ofen ca, 15min. 

Knoblauch und Zwiebel flein hacken und in einem Topf mit Öl etwas anschwitzen. Die Gewürze zugeben und alles mit den Tomaten aufgießen. 

Eine Priese Zucker rundet die Säure der Tomate ab. 

Die Sauce einige Minuten bei leichter Hitze einköcheln lassen dann die abgespülten Bohnen und den Mais zugeben. 

Zum Schluss die weichen Süßkartoffeln mit in den Topf geben und alles noch einmal abschmecken. 

Wie bei fast allen Eintöpfen, schmeckt es einfach am besten wenn es einen ganzen Tag durchgezogen ist. 

Aber natürlich kanns auch gleich verputz werden ;)

 

Für die Quesadilla die Tortillafladen beidseitig in einer beschichteten Pfanne ohne Öl leicht bräunen lassen. 

Eine Flade mit geriebenen Emmentaler bestreuen und mir Avokadostücken belegen. Eine zweite Flade darauf legen und nochmal in der Pfanne erwärmen bis der käse anfängt zu schmelzen. 

 

Jetzt nur noch in 4Stücke schneiden und mit dem Bohneneintopf genießen!    

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0